Suche
  • angelamarchenko

Fährreisen mit dem Motorrad

Aktualisiert: 3. Mai

Ihre Kunden möchten mit Ihrem geliebten Motorrad verreisen? Wir sagen dazu: Kein Problem. Heute gehen wir auf mögliche Fragen, die bei einer Fährreise mit dem Motorrad auftreten können und verraten Ihnen und Ihren Kunden eine Geheimroute für Motorräder!



Mit dem Motorrad auf die Fähre – Geht das?

Und wie! Ähnlich wie mit dem Auto können Sie mitsamt Ihres Gepäcks an Bord der Fähre gehen. Hier ist lediglich zu beachten, dass die Beladung mit Motorrädern zu Beginn oder zum Ende des Check-Ins abläuft. Halten Sie sich beim Auffahren auf die Fähre an die Anweisungen des Personals. Bei längeren Überfahrten empfehlen wir zudem eine kleine Reisetasche vorzubereiten, da Sie während der Überfahrt keinen Zugriff auf Ihr Gepäck haben. Der Vorteil am Reisen mit dem Motorrad zum Fährhafen ist eindeutig die Landschaft! Ihre Kunden können die Reise zum Fährhafen mit schönen Landschaften kombinieren. Für Sie von Vorteil: Buchen Sie für Ihre Gäste auch die Hotels auf der Strecke.



Was ist bei einer Fährbuchung mit Motorrad zu beachten?

Die Buchung einer Fährüberfahrt bei www.ferryknowhow.pro gestaltet sich sehr ähnlich zu einer Buchung mit einem anderen Fahrzeug. Das Einzige, was sich unterscheidet, ist: Sie können für Ihre Gäste nur ein Fahrzeug pro Buchung hinterlegen.



Wohin reisen mit dem Motorrad?

Ihre Kunden suchen nach Inspiration, wohin Sie mit dem Motorrad reisen sollen? Wir haben hier einen ganz heißen Tipp für Sie: Empfehlen Sie Ihnen die Reise ins Mittelmeer nach Korsika und Sardinien. Hier haben Ihre Kunden die Möglichkeit nicht nur das normale touristische Programm in Anspruch zu nehmen, sondern auch verschiedene Geländearten zu befahren, egal ob Landstraße Kurven oder auch Serpentinenstraßen. Ihre Kunden gelangen ganz einfach mit einer Fährüberfahrt von einem Hafen z. B. in Italien auf die Inseln.

Eine beliebte Strecke ist die Anreise nach Genua mit dem Motorrad, von dort aus fahren Ihre Kunden mit der Nachtfähre nach Bastia auf Korsika. Hier bestehen viele Möglichkeiten die Insel zu erkunden. Weitergehts dann mit einer Tagesfährpassage von Bonifacio nach Santa Teresa. Sollten Ihre Kunden die Reise fortsetzen wollen, so ist auch eine Weiterfahrt mit der Fähre von Sardinien nach Sizilien möglich, andernfalls können diese auch schon von Cagliari auf Sardinien auch mit der Fähre zurück auf das Festland nach Civitavecchia bei Rom oder Neapel.



Buchen könnt ihr diese und weitere Strecken unter: www.ferryknowhow.pro

24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen